Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Ortsgruppe Siegen e.V. findest du hier .

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Technische Historie der Ortsgruppe Siegen

Angefangen hatte alles mit einem Schlauchboot, welches auf einem improvisierten Anhänger transportiert wurde. Ein Privat-PKW wurde kurzerhand mit einem Gepäckträger mit der Aufschrift "DLRG" versehen und fertig war das DLRG-Gespann. Mit der Zeit wuchs aber die Zahl der Aktionen so stark an, so dass ein DLRG-eigenes Fahrzeug unentbehrlich wurde.

Kurzerhand kaufte man einen gebrauchten VW-Bus. Je ein DLRG-Emblem auf jeder Seite vervollständigte den Wagen zum ersten "echten" DLRG-Einsatzfahrzeug im ganzen Siegerland und Wittgenstein.

Auch ein neues Boot stand auf der Einkaufsliste. Aber eins mit Festkörper sollte es sein. Die DORY-13 schien prädestiniert für die Siegener. Eigentlich als Freizeitboot für Angler entwickelt, zeigte sie aber auch bei der DLRG ihre Stärken.

Aber auch an einem DLRG-Fahrzeug nagt der Zahn der Zeit. Der VW-Bus musste einem Volkswagen Transporter T3 weichen. Auch das Boot wurde durch eine verbesserte DORY-13 ersetzt.

Die DORY-13 wurde 1993 gegen dasselbe Modell ausgetauscht. Natürlich handelte es sich dabei nicht mehr um die alte, sondern eine neue Version mit einem 50-PS-Außenborder, die das Boot auf ca. 60 km/h beschleunigt. Das Boot wurde „nackt“ gekauft und in Eigenregie zu einem gut ausgestatteten Motor-Rettungsboot ausgebaut.

Drei Jahre später, also 1996, wurde der 11 Jahre alte VW-Bus abgelöst und gegen ein Neufahrzeug (VW Transporter T4) ersetzt. Seit 2009 hat die OG Siegen ein eingetragenes Einsatzfahrzeug mit Blaulichtbalken.

2012 beschafften wir für allgemeine Aktivitäten im Verein (Lehrgänge, Jugendaktionen, Materialtransport, Freizeiten) einen gebrauchten Opel Vivaro. Leider mussten wir uns bereits nach 5 Jahren schon von dem Fahrzeug trennen, da die Wartungs- und Reparaturkosten den Nutzen deutlich überstiegen.

Mitte 2017 entschieden wir uns dazu, ein neues Einsatzfahrzeug anzuschaffen. Da der Kauf eines Einsatzfahrzeuges "von der Stange" aus finanziellen Mitteln nicht gewünscht war, bestellten wir uns ein Basisfahrzeug auf Grundlage des Ford Transit 350L2H2. Über ein Jahr und 600 Arbeitsstunden später konnten wir am 30. März 2019 ein auf die Bedürfnisse der Wasserrettung angepasstes Fahrzeug im Rahmen einer öffentlichen Verantstaltung auf der Siegplatte in Dienst stellen. Das Fahrzeug entstand komplett in Eigenleistung durch die Mitglieder der Ortsgruppe Siegen.

Nach 25 Jahren Dienstzeit nagte auch der Zahn der Zeit an unserem "Bulli". Als Ersatz wurde Ende 2020 ein gebrauchter Ford Transit angeschafft. Dieser wurde ebenfalls zum größten Teil durch Eigenleistung in ein Einsatzfahrzeug umgebaut und konnte im Mai 2022 in Dienst gestellt werden. Das Fahrzeug wird als Mannschaftstransportfahrzeug und Zugfahrzeug für den Geräteanhänger Taucher des Bezirks Siegen-Wittgenstein benutzt.

Im selben Jahr wurde nach fast 30 Jahren Dienstzeit ebenso das Motorrettungsboot "Meli" gegen ein neues IRB ersetzt. Nach einer Abstimmung in den sozialen Medien wurde das Boot Aquila genannt.

Ehemalige Einsatzfahrzeuge im Detail

Pelikan Siegen 1/MTF/1

Von 1996 bis 2021 als Einsatzfahrzeug für Katastrophenschutz, Einsatztauchen und Wasserrettungsdienst eingesetzt.

Adler Siegen 1/RTB/1

Von 1993 bis 2022 als Motorrettungsboot für den Wasserrettungsdienst eingesetzt.

Pelikan Siegen 1/MTF/2

Von 2012 bis 2017 als Mannschaftstransportfahrzeug für Wasserrettungsdienst, Jugendaktionen, Lehrgänge und Materialtransport eingesetzt.

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing

Die Auswahl (auch die Ablehnung) wird dauerhaft gespeichert. Über die Datenschutzseite lässt sich die Auswahl zurücksetzen.